Zum Inhalt springen

Eine Vision für die Pfarrei St. Sebald!

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zum Fortschritt unseres Projektes: "Eine Vision für die Pfarrei St. Sebald".

Gerne können Sie auch unseren Flyer herunterladen.


Fragen und Antworten

Wie entstand das Projekt „Eine Vision für St. Sebald“?

Ende 2018 fasste der Pfarrgemeinderat den Beschluss, dass eine zukunftsweisende Vision für die Pfarrei St. Sebald in Schwabach entwickelt werden soll.

Ein neunköpfiges Team von Pfarreimitgliedern unter der Leitung von Bernd Fichtner koordiniert den Prozess der Visionsentwicklung.

Dieser soll bis zum 1. Advent des Jahres 2019 abgeschlossen sein.

 

Was ist eine Vision, so wie wir sie verstehen?

• Eine Vision ist das Herzstück der Pfarrei.

• Von ihr gehen die Impulse aus

• Sie gibt den Takt und die Richtung für die Zukunft vor.

• Von der Vision aus lassen sich alle weiteren Aktivitäten und Handlungen der Pfarrei ableiten.

 

Wozu braucht die Pfarrei St. Sebald eine Vision?

• Um unseren Auftrag als christliche Gemeinde zu erkennen, der sich aus dem Evangelium ergibt.

• Um die Richtung zu finden, in die Pfarrei sich in Zukunft entwickeln soll.

• Eine Vision kann Halt geben in den vielen Veränderungen der Zeit.

 

Was ist das Ziel des Projektes?

• Wir wollen in der Pfarrei St. Sebald einen Prozess in Gang setzen, an dessen Ende eine formulierte Vision, ein „Leitspruch“ steht.

• In diesen Prozess sollen möglichst viele Menschen und möglichst alle Bereiche der Pfarrei eingebunden werden.

 

Wie sieht der Weg dorthin aus?

• beim Pfarrfest im Juli 2019 wird das Projekt der gesamten Pfarrei vorgestellt.

• in den folgenden Monaten werden im Rahmen des Projektes verschiedene Aktivitäten durchgeführt, z.B. Befragungen, Gesprächsforen, Bibelgespräche u.v.a.m., an denen alle eingeladen sind, sich zu beteiligen.

• das Projektteam wird immer wieder über den Fortschritt des Projektes informieren, unter anderem auf der Homepage der Pfarrei und über die Gottesdienstordnung.

 

Warum sollte ich mich beteiligen?

• Weil ich so die Möglichkeit habe, die Zukunft der Pfarrei mitzugestalten.

• Weil ich in diesen Prozess meine eigenen Gedanken und Ideen einbringen kann.

• Weil eine gemeinsame Vision nur entstehen kann, wenn viele Menschen sich einbringen.

 

Wie kann meine Beteiligung aussehen?

• In der Zeit bis zum 1. Advent wird es vielfältige Angebote der Beteiligung geben, an denen Sie herzlich eingeladen sind, Ihre Gedanken und Ideen einzubringen.

• Die Entwicklung einer Vision ist für uns auch ein geistlicher Prozess. Wir sind sehr dankbar für Ihr Gebet für unser Projekt.

 

Wer ist mein Ansprechpartner?

• Alle Fragen zum Projekt "Eine Vision für St. Sebald" können Sie gerne an Kpl. Stanclik richten (Tel.: 09122/2990; Mail: sstanclik@bistum-eichstaett.de).

Gottesdienstzeiten

Heilige Messen in der Pfarrei Schwabach St. Sebald

Samstag
Penzendorf: 17.00 Uhr (Winterzeit)
St. Peter und Paul: 18.00 Uhr (Sommerzeit)

Sonntag:
St. Sebald: 9.00 Uhr
Penzendorf: 9.00 Uhr (Sommerzeit)
St. Peter und Paul: 10.00 Uhr
St. Sebald: 10.30 Uhr
Eichwasen: 10.30 Uhr
St. Sebald: 19.00 Uhr

Beichtgelegenheit in der Pfarrei Schwabach St. Sebald

St. Sebald: Samstag 15.30 bis 16.30 Uhr Gelegenheit zum Seelsorgegespräch und zur Beichte
St. Peter und Paul: Samstag 17.00 Uhr (Sommerzeit), Sonntag 9.00 Uhr (Winterzeit)

Anbetungszeit in der Pfarrei Schwabach/St. Peter und Paul

Freitag 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, außer in den Schulferien

Pfarrei Schwabach

Leiter:
Pfarrer Robert Schrollinger
Ludwigstraße 17
91126  Schwabach