Zum Inhalt springen
04.02.2014

Pfarreienfusion in Schwabach

Aus den Schwabacher Pfarreien St. Sebald und St. Peter und Paul ist eine einzige gemeinsame Pfarrei geworden. 1967 war die Gemeinde St. Peter und Paul in Schwabach auf Grund der wachsenden Zahl von Katholiken als Tochtergemeinde errichtet worden, nun wurde sie wieder in die einstige Mutterpfarrei eingegliedert. Bereits seit zwei Jahren läuft der Prozess zur Zusammenschließung in der mit mehr als 11.000 Gemeindemitgliedern nun größten Pfarrei der Diözese Eichstätt. Die Fusion wurde mit Feierlichkeiten begangen, Anselm Blumberg war dabei.

Pfarreienfusion in Schwabach